• A-C6-Chambord.jpg
  • B-aareschlucht.jpg
  • fotometlogo3.jpg
  • zwitserland.jpg

Centre C6 Technisches Seminar

Centre C6 technisches Seminar, 15.-17. Juni 2017willem

Hier die Bilder des Vor- und Partnerprogramms und Seminars. 

Das technische Bericht des Seminars lässt sich hier runterladen.

Sehr viel Dank an Willem Roest vom Centre C6 für die ganze Organisation und das technische Wissen dass wir alle dazu gelernt haben!

 

sf1

Donnerstag 15. Juni wurde das Städtchen Aalsmeer von mehreren C6'en überflutet. Angefangen hat es dann mit einem Abendessen auf einem kleinen Insel, nur über Fähre mit Muskelkraft erreichbar. Komplett waren wir dann noch nicht weil einer von uns wegen seinen verspäteten Flug aus Zürich erst um 20.30 eintraf. Nach dem Abendessen war es Thomas der so freundlich war die Motorisierung der kleinen Fähre zu übernehmen und konnten wir alle ins Bett für eine ziemlich kurze Nacht, am nächsten Morgen war nähmlich aufwachen um 05.30 angesagt!

Um 06.15, und noch nicht so ganz frisch, trafen wir uns dann im Centre C6 für Kaffee und ein sf2kleines Frühstück. nachdem wir dann voll aufgewacht waren ging es Richtung Flora Holland, eine recht kurze Strecke wo wir unsere Damen (C6'en ist gemeint) auf dem Parkdeck schön neben einander aufstellen konnten. Bumen, Blumen und noch mehr Blumen, so weit man sehen konnte, und das war weit. Es wurden an diesem Morgen 9.303 Rollcontainer mit Blumen verhandelt. Ein recht ruhiger Tag. Einen kleinen Eindruck dieser Rollcontainer Autobahnen vermitteln einige Video's im Fotoalbum, unter Foto's und Video's

sf3 1Eine gute Tasse Kaffee mit Kuchen im Gartenhaus des historischen Gartens war hilfreich um uns nach dieser Hektik der Flora wieder zu beruhigen. Es folgte eine Spaziergang mit Führung durch dem Garten, wobei wir auch (offiziell unerlaubt) uns fast 200 neue experimentelle Rosensorten anschauen konnten. Das Auktionshaus Flora Holland ist hier in diesem Garten entstanden. Auch das erste Versteigerungsuhr befindet sich noch hier.

Nach unserm Mittagstisch, auch im Gartenhaus, wurde es Zeit unsere Seemannschaft mal zusf3 2 zeigen. Die Bootsfahrt führte über Seen und Kanäle der "Westeinderplassen" wobei wir so hin und wieder mal von ganzen Familien verfolgt wurden. Eifersucht weil wir motorisiert unterwegs waren? Ein langer aber wirklich schöner Tag wurde dann mit einem gemeinsamen Abendessen am Wasserrand zu Ende geführt

sf4

Am Samstag Morgen, trafen wir uns alle dann wieder beim Centre C6, wo auch die andere Teilnehmer am Technischen Teil schwebend eintrafen. 

Weil das Seminar um 10.00 anfing sind die Teilnehmer am Partnerprogramm kurz vor 10 abgefahren richtung Amsterdam. Am Hauptbahnhof wurde umgestiegen auf einem Hop on - Hop off Boot, der uns durch die Kanäle grosse Teile der Stadt aus einer ganz anderen Perspektive zeigen konnte.  Zwischenzeitliche Stops führten uns zu Fuß auf dem Albert Cuyp Markt, und weiter Richtung Rijksmuseum, wo wir wieder an Bord gingen, Richtung Hauptbahnhof. Da haben wir uns dann irgendwie ein bisschen vertan, wenn wir nach dem Aussteigen feststellten dass wir noch 2 Km vom Bahnhof entfernt waren. Also trafen wir schlussendlich fast eine Stunde nach Ende der Technischen Verhandlungen wieder beim Centre C6 ein. Dass das zu einiges an Sarkasmus seitens den Herren führte war dann auch zu erwarten, weil offensichtlich gibt es da nichts neues in unserer Welt, oder :-)

Es war Zeit uns zu verabschieden. Aber nicht für allen. Wir entschieden uns mit einer kleinen Gruppe von 8 gemeinsam das Abendessen zu geniessen, und landete zu diesem Zweck auf einer Terrasse direkt am Fluss Amstel, wo wir in der Abendsonne diesen Tagen wunderschön abrunden konnten. 

 

 

Drucken E-Mail

Du bist hier

Language (2)

Search (2)